hdz_homeUnser Herz ist nichts anderes als eine Muskelpumpe.
Zum Vergrößern hier klicken.


©Die Welt

Das gesunde Herz

Unser Herz ist nichts anderes als eine Muskelpumpe.
Genauer betrachtet sind zwei Muskelpumpen in Reihe geschaltet. Die rechte Herzhälfte fördert das Blut in den (kleinen) Lungenkreislauf, die linke in den (großen) Körperkreislauf. Damit das weitergeleitete Blut nicht in die jeweilige Herzkammer zurückfließt gibt es Herzklappen, die wie sogenannte Rückschlagventile funktionieren.

Das Herz ist der Motor unseres menschlichen Lebens. Es schlägt 60 - 70 Mal in der Minute, Tag und Nacht ein Leben lang. Bei körperlicher Anstrengung oder psychischer Erregung kann das Schlagvolumen unseres Herzens sogar um das fünffache gesteigert werden.

Die Versorgung Ihres Herzens mit Sauerstoff und Nährstoffen erfolgt über drei - relativ kleine - Herzkranzgefäße. Wenn an diesen Herzkranzgefäßen eine Durchblutungsstörung auftritt, ist die Herzfunktion und damit Ihr Leben unmittelbar bedroht.

Prävention

Unter Prävention verstehen wir vorbeugende Maßnahmen, um zu verhindern, dass eine Erkrankung des Herzens auftritt.

Hierzu gehören unter anderem ein kompletter Nikotinverzicht, eine gesunde Ernährung, körperliche Aktivität, Normalgewichtigkeit, Blutdruck unter 140/90 mm/Hg, in bestimmten Gruppen sogar unter 130/80 mm/Hg, LDL-Cholesterin unter 130 mg/dl in manchen Gruppen unter 100 mg/dl, HDL-Cholesterin über 45 mg/dl sowie eine gute Stoffwechselkontrolle bei zuckerkranken Menschen.

Auch wenn das oben genannte für Sie nicht zutrifft, können bei Ihnen trotzdem Risikofaktoren bestehen, wie z.B. eine erbliche Neigung, die mit den üblichen Tests nicht erkannt werden kann. Bei allen Männern und Frauen über 40 stellt sich die Frage, ob eine Früherkennung bzw. eine Frühdiagnostik für Sie in Frage kommt. Unter einer Frühdiagnostik versteht man eine genaue Untersuchung, obwohl Sie momentan keinerlei Beschwerden besitzen.

Risikofaktoren

 

design&realisation: arnholdsart.com